‘So ist es also, wenn ich tot bin’, dachte sie. ‘Der Teich – allein. Ganz ohne mich.’

(Wolf Erlbruch: Ente, Tod und Tulpe, Kunstmann 2007)

Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen auf der Internetseite von Hospiz macht Schule. Wir freuen uns, dass Sie sich für das Projekt interessieren. Unabhängig davon, ob Sie selbst in einer Hospizgruppe aktiv sind, ob Sie an einer Schule tätig sind oder ob Sie selbst Eltern sind und Ihr Kind in der kommenden Zeit an der Projektwoche Hospiz macht Schule teilnehmen wird: Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Informationen, die Ihnen weiterhelfen können. Darüber hinaus stehen wir Ihnen jederzeit auch telefonisch zur Verfügung.

Hospiz macht Schule wurde im Jahr 2005/ 2006 von einer Arbeitsgruppe auf Bundesebene erarbeitet. Es wird seit 2007 von der Bundes-Hospiz-Akademie in Deutschland multipliziert und durchgeführt (vergleiche zur Geschichte und zur politischen Bedeutung des Projektes: Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz 2016).

In dem Projekt Hospiz macht Schule koordinieren wir die Durchführung von Projektwochen im Themenfeld von Leben, Sterben, Trauer, Trost und Trösten in Grundschulen durch ein spezifisch vorbereitetes Team von Ehrenamtlichen. Wir begleiten regional die Hospizvereine und ihre Ehrenamtlichen bei Vorbereitung, Schulung und Durchführung der Projektwochen in den Schulen. Ziel des Projektes ist es, Kinder mit dem Thema "Tod und Sterben" nicht alleine zu lassen. Im geschützten Rahmen sollen sie vielmehr die Möglichkeit bekommen, alle Fragen, die sie zu den Themen bewegen, zu stellen und so gut wie möglich beantwortet zu bekommen. Durch die Projektwoche gestalten die Kinder die 5 einzelnen Projekttage deshalb anhand ihrer eigenen Fragen, Erfahrungen und Potentiale und bekommen so eine wesentliches Empowerment in ihrer kulturellen Bildung zur „richtigen“ Zeit. Das Projekt wirkt insofern meist präventiv. Die Eltern der Kinder lernen durch das Projekt, dass es gerade wichtig ist, bei den sensiblen Fragen des Lebens mit den Kindern offen zu sprechen und nichts zu verdrängen. Sie selbst haben oftmals bei dem Thema schwierige Erfahrungen gemacht und wissen vielfach nicht, wie sie Ihre Kinder da wirklich unterstützen können. Die Lehrenden an den Grundschulen erfahren durch das Projekt neue Zugangswege im Bereich der elementaren Pädagogik.

Mittlerweile wurden ca. 6500 Kinder in ca. 250 Grundschulen von Teams aus ca. 300 Hospizvereinen in ganz Deutschland mit dem Projekt erreicht. Das Projekt wächst seit 2008 beharrlich weiter und immer mehr Hospizvereine und –organisationen fragen bei der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH wegen der Installation und Durchführung des Projektes, sowie der Schulung der Ehrenamtlichen an.

Wegen des großen Interesses an dem Projekt in ganz Deutschland benötigen wir Ihre Unterstützung! Insbesondere Förderer und Sponsoren können helfen, Kindern diese wertvolle und umsichtig entwickelte Heranführung an das Thema Sterben und Trauer auch weiterhin zu ermöglichen. Denn bei Kindern ist es nicht anders als bei Erwachsenen: Was man kennt, davor hat man weniger Angst. Helfen Sie mit, werden Sie Förderer!

24. offener Befähigungskurs

Alle Ehrenamtlichen, die die Projektwoche durchführen möchten, müssen zuvor in einer Schulung qualifiziert werden. Dies kann in InHouse-Schulungen erfolgen oder in einem unserer dezentral angebotenen offenen Befähigungsseminare.

Dieser offene Befähigungskurs findet in einem zweitägigen Seminar am 10. und 11. Februar 2017 in Wuppertal/Ennepetal statt. Hier geht es zur Anmeldung.

6. Fachtagung "Hospiz macht Schule"

Die­se 6. Fach­tagung für al­le im Pro­jekt "Hos­piz macht Schu­le" en­ga­gier­ten Hos­piz­ver­ei­ne und Eh­ren­amt­li­chen gibt wie­ im­mer aus­rei­chend Ge­le­gen­heit zum ge­mein­sa­men Er­fah­rungs­aus­tausch. Des Wei­te­ren wer­den wir uns auch wie­der mit spe­zi­fi­schen Fach­the­men im Rah­men des Pro­jek­tes be­fas­sen.

Die Fachtagung findet am 1. Juni 2017 im Haus der Tech­nik in Es­sen statt. Hier geht es zur Anmeldung.

25. offener Befähigungskurs

Alle Ehrenamtlichen, die die Projektwoche durchführen möchten, müssen zuvor in einer Schulung qualifiziert werden. Dies kann in InHouse-Schulungen erfolgen oder in einem unserer dezentral angebotenen offenen Befähigungsseminare.

Dieser offene Befähigungskurs findet in einem zweitägigen Seminar am 23. und 24. Juni 2017 in Wuppertal/Ennepetal statt. Hier geht es zur Anmeldung.

26. offener Befähigungskurs

Alle Ehrenamtlichen, die die Projektwoche durchführen möchten, müssen zuvor in einer Schulung qualifiziert werden. Dies kann in InHouse-Schulungen erfolgen oder in einem unserer dezentral angebotenen offenen Befähigungsseminare.

Dieser offene Befähigungskurs findet in einem zweitägigen Seminar am 6. und 7. Oktober 2017 in Wuppertal/Ennepetal statt. Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere dezentrale Angebote

Im Kloster Kostenz bei Regensburg am 31.3. - 1.4.2017. Zur Anmeldung.

In der Stif­tung Mart­ha­haus in Hal­le am 7./ 8.4.2017. Zur Anmeldung.

Im Schloss Rotenfels in Gaggenau bei Karlsruhe am 7./ 8.7.2017. Zur Anmeldung.

In der Stif­tung Mart­ha­haus in Hal­le am 22./ 23.9.2017. Zur Anmeldung.

Im Kloster Kostenz bei Regensburg am 20./ 21.10.2017. Zur Anmeldung.

Hospiz auch in weiterführenden Schulen

Das Projekt "Hospiz macht Schule" ist für Grundschulen, 3. und 4. Klasse konzipiert. Die Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH bietet Interessierten auch ein Projekt für die weiterführenden Schulen und die Berufsschulen an, es heißt: "Hospiz macht Schule weiter..."

Nächster Ausbildung Kurs in 2017 am: 17.-19.5.2017 (Block 1) und 12.-14.9.2017 (Block 2).

Information/ Anmeldung hier!

In diesem geschlossenen Bereich stehen Materialien für die Planung und Durchführung von "Hospiz macht Schule" bereit. Die Zugangsdaten werden ausschließlich an Teilnehmende des Befähigungsseminars ausgegeben.